Björn Wäscher siegt im Königsschießen

Unter dem Song der Festsaison:“ Wir wollen Schützenfest feiern, jedes Jahr drei Tage lang, Schützenfest feiern…“, feierten die Willinger Schützen ihr Fest. Nach dem traditionellen Wecken am Montagmorgen mit Ehrungen, Speiß und Trank trafen die Schützen des ersten und zweiten Zuges im Besucherzentrum ein. Zu den Klängen des Waldecker Liedes wurde der Königsvogel auf der Stange aufgesetzt. Um 12:00 Uhr wurde dann das Königsschießen durch die Schüsse der Ehrengäste, allen voran der noch amtierende König Heiner Göbel, eröffnet. Zu Beginn wurde auf den Reichsapfel geschossen. Diesen konnte  sich Offizier Frank Wilke Hammerjans mit dem 60. Schuss sichern. Auf das Zepter zielten die Schützen genauer und Thomas Hensel benötigte nur 25. Schuss um sich die Ritterwürde zu sichern. Jetzt ging es Schlag auf Schlag, Andre Turba brauchte nur zwei Schuss um die Stange der Krone so zuteilen um sie zu Fall zu bringe. Nun begann der Wettstreit um Nachfolge von Heiner Göbel als Willinger Schützenkönig. Schnell fanden sich zwei Schützen am Schießstand ein, zum einen Jörg Stremme zum anderen Björn Wäscher. Nach 50 Minuten und 150 Schuss neigte sich der Vogel nach links und man dachte, das Schießen könnte enden, aber falsch gedacht. Beide Anwärter zündeten nochmals 83 Patronen ehe der Adler zu Boden viel. Als Strahlender Sieger reckte Björn Wäscher den Adler gen Himmel und freute sich über die errungene Königswürde. Er steht zusammen mit Andrea Römpke nun ein Jahr als Schützenkönig der Schützengesellschaft Willingen vor. Schon am diesem Wochenende steht für unser neues Königspaar der erste Ausmarsch zum Schützenfest nach Bömighausen statt.    

Kevin Kruk (Bäckes Kevin) ist neuer Jungschützenkönig in Willingen

2 Stunden dauerte der Wettstreit um die Nachfolge des scheidenden Jungschützenkönigs Jan-Christian von der Heide, der ein Jahr lang die Jungschützen regierte. Eröffnet wurde das Schießen mit dem Ringen um die Ritterwürden. Nach nur 15 Schuss sicherte sich Felix Pöttner mit ruhiger Hand den Reichsapfel.  25 Minuten später jubelte Florian Wilke über eine Ritterwürde. Mit dem 60. Schuss schoss er dem Adler das Zepter aus der Kralle. Zum Schluss wurde auf die Krone gezielt. Tizian Virnich hatte das treffsicherste Auge und schoss mit dem insgesamt 71. Schuss die Krone ab. Nun war das Feuer auf den Vogel eröffnet. 11 Schützen waren noch im Rennen um die Königswürde. Diesmal zeigte sich der Adler sehr störrisch. Nach ca. 80 Schuss neigte sich der Adler nach rechts. Viele jubelten verfrüht denn der Vogel blieb im Kasten. Es dauerte weitere 50 Schuss ehe der Vogel endgültig zu Boden viel und Kevin Kruk der jubelnde Sieger war. Im Anschluss überreichte der scheidende Jungschützenkönig Jan-Christian von der Heide die Königskette an Bäckes Kevin und die Feier ging los.

SCHÜTZENFEST WILLINGEN 2016 

Marc Bärenfänger und Jannis Rummel neue Regenten

Marc Bärenfänger bei den Jugendlichen und Jannis Rummel bei den Kindern sind die neuen Regenten in der Schützengesellschaft. Mit dem Wettstreit um die Königswürde der Kinder bis 12 Jahre begann das Kinder- und Jugendschützenfest im Kurgarten bei sonnigem Wetter. 19 Kinder im Alter von 3 bis 11 Jahre wollten die Nachfolge von Paula Saure antreten. Mit einer Kinderarmbrust wurde auf einen Vogel mit Klappscheiben geschossen, an den Klappscheiben sind Schnüre befestigt an denen der Vogel und die Insignien hägen.  In einem langen Wettstreit sicherte sich Melina Wilke mit dem 92. Schuss den Apfel. Dann ging es Schlag auf Schlag, nur 8 Schuss später holte sich Jannis Kesper mit dem 100. Schuss das Zepter. Mit dem nächsten Schuss holte Lotta Reinbothe die Krone vom Vogel. Weitere 52 Schuss später jubelte der 5-jährige Jannis Rummel über die errungene Königswürde.

Bei den Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren wird mit einem Luftgewehr auf einen hölzernen Vogel geschossen, wie bei den Großen. Nach knapp drei Stunden stand fest, das Marc Bärenfänger der Regent bei den Jugendlichen ist und die Nachfolge von Max Bäringhausen antritt. Aber von vorne. Die erste Insignie ging an Linn Schneider. Der Apfel erwies sich als zäher Bursche und brauchte 142 Schuss ehe er zu Boden viel. Mit dem insgesamt 224 Schuss sicherte sich Johannes Keudel das Zepter. 67 Schuss später freute sich Moritz Ulbricht über die Krone. Von nun an wurde auf die Stange geschossen auf die der Vogel aufgesetzt war. Mit den rechten Blick und einer ruhigen Hand setzte Marc Bärenfänger den 355 Schuss an die entscheidende Stelle und der Vogel fiel. Marc setzte sich gegen 17 Konkurrenten durch.

Neben den beiden Königsschießen, wurde ein buntes Rahmenprogramm geboten. Los ging es mit der musikalischen Früherziehung unter Leitung von Gabi Althoff. Im Anschluss übernahm der Nachwuchs der Schützenblaskapelle ehe sich die erfahren Musiker ans Werk machten. Wie schon im letzten Jahr war auch das Tigerentenrodeo wieder im Einsatz. Zahlreiche Jungs und Mädchen haben versucht die Tigerente zu zähmen. Direkt daneben konnte eine Hüpfburg erobert werden. Ein großes Dankeschön gilt unserem Hofstaat der sich um das leibliche Wohl der zahlreichen Eltern, Großeltern und Gäste kümmerte.

Bilder zum Kinder- und Jugendschießen 2016

Einladung zum Stangenfest in Nehden

Zu unserem ersten Ausmarsch der Saison am 25.05.2016 lade ich dich recht herzlich ein. Mit unserem Schützenkönigspaar Heiner und Bettina Göbel besuchen wir unsere Freunde aus Nehden. Treffen ist um 19:15 Uhr bei König Heiner zuhause in der Briloner Strasse 50. Die Abfahrt ist um 19:30 Uhr. Die Rückfahrt findet um 0:00 Uhr statt. Wir freuen uns dich an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Jahreshauptversammlung 2016

Heute findet um 19:30 Uhr die Jahreshauptversammlung statt. Der Ort ist diesmal in Göbels Tagungszentrum, ehemalige Post. Die Sitzung ist in Raum Nero.<< Neues Textfeld

Volkstrauertag

Hallo Kameraden,

wir treffen uns am Sonntag den 15.11.2015 um 9:45 Uhr vor der evangelischen Kirche. Dort nehmen wir gemeinsam am Gottesdienst teil. Anschließend fahren wir zum Ehrenmal um dort einen Kranz zum Gedenken nieder zulegen. Die Anzugsordnung ist: Uniform mit Hut und schwarzer Krawatte.

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Mario Rummel

Heiner Göbel neuer Schützenkönig

Der frühere Biathlet Heiner Göbel hat das Schießen nicht verlernt: Der 48-Jährige ist neuer Schützenkönig im Weltcup-Ort. Gemeinsam mit seiner Frau Bettina übernahm er die Regentschaft von Jürgen und Christine Hensel.

 

Die vielen Schaulustigen erlebten gestern einen spannenden Wettkampf um die Königswürde. Der 2. Kassierer der Schützengesellschaft, Olaf Wilke, wurde mit dem 26. Schuss erster Ritter (Reichsapfel), während 1. Kassierer Thorsten Lohmar sich mit dem 97. Schuss das Zepter sicherte und somit zweiter Ritter wurde. Über die Krone, die beim 119. Schuss fiel, freute sich Carsten Stede, ein aktiver Sportschütze.

Weitere 126 Schuss waren notwendig, bis der hölzerne Adler von der Stange kippte. Um die Königswürde wetteiferten in diesem Jahr vier Kandidaten: Dirk Bäringhausen, Markus Kesper, Wilhelm Saure und Heiner Göbel, der schließlich den entscheidenden Treffer landete. Der Willinger, der Inhaber eines Textilpflegeunternehmens in Usseln ist, setzte sich übrigens im April auch bei der Fuchsjagd des Ski-Clubs erfolgreich gegen die Konkurrenz durch.

 

Quelle: Waldeckische Landeszeitung / 07.07.2015 / Ulrike Schiefner

 

 

Jan-Christian Von der Heide neuer Jungschützenkönig

Jan-Christian Von der Heide ist neuer Jungschützenkönig. Großer Andrang herrschte am Gewehr beim Jungschützenschießen auf dem Willinger Schützenfest 2015. Zahlreiche junge Männer zwischen 18 und 25 Jahren wollten eine Ritter- oder die Königswürde erringen. Kevin Kruk wurde nach 44 Schuss neuer Zepterritter, weitere 22 Schuss benötige Christoph Behle um den Apfel abzuschießen und zuletzt sicherte sich Florian Wilke mit 45 Schuss die Krone.


Im Anschluss schossen alle weitern Jungschützen sehr zielsicher auf den Vogel. Am Ende gelang es Jan-Christian Von der Heide den Vogel von der Stange zu schießen. Somit ist der Bäckermeister vom Cafe Müller (www.cafe-mueller-willingen.de) neuer Jungschützenkönig in Willingen.

Grußwort zum Schützenfest

Liebe Schützenbrüder, liebe Willinger, verehrte Gäste,

 

wie schnell doch zwölf Monate vergehen, wenn die Verpflichtungen Freude bereiten. Wir haben das zurückliegende Jahr sehr genossen und bedanken uns bei allen, die uns dabei unterstützt haben, insbesondere bei unserem Hofstaat, unseren beiden Söhnen mit ihren Ehefrauen und den vielen Mitstreitern der Schützengesellschaft.

 

Das Highlight unserer Zeit als amtierendes Königspaar soll das Willinger Schützenfest werden. Dazu möchten wir alle Gäste im Weltcuport und rund um das Besucherzentrum ganz herzlich willkommen heißen. Wir fiebern dem Heimatfest der Willinger Schützen entgegen, zu dem wir viele befreundete Schützenvereine mit ihren Königspaaren begrüßen dürfen.

 

Tradition bedeutet, die Vergangenheit zu kennen, die Gegenwart zu leben und die Zukunft zu gestalten. In diesem Sinne freuen wir uns sehr auf ein tolles Schützenfest 2015 mit vielen besonderen und unvergesslichen Momenten.

 

Euer Königspaar

Christine & Jürgen Hensel

Saure und Bäringhausen neue Könige

 

Am Samstag, den 6. Juni fand bei herrlichem Sonnenschein das Kinder- und Jugendschützenfest statt. Die zahlreichen Besucher konnten bei beiden Schießen einen spannenden Wettkampf verfolgen.

Bei den Kindern bis 12 Jahren waren 16 Jungen und Mädchen am Start. Es setzte sich am Ende Paula Saure (Kellermann) mit 136 Schuss gegen die Konkurrenz durch und wurde neue Kinderkönigin. Ritter wurden Janne Puk (Apfel), Melanie Wilke (Zepter) und Jonas Bäringhausen (Krone).

12 Jugendliche brauchten trotz super Schießleistungen, 372 Schuss bis der neue König Max Bäringhausen endlich ermittelt wurde. Ritter wurden Max Benthin (Apfel) und Moritz Wilke (Zepter).

Uniformbörse

Wem seine Uniform zu klein, zu groß, zu weit, zu schmal, zu eng ist. Oder einfach die Uniform aus unerklärlichen Gründen seit letztem Jahr eingelaufen ist, kann auch in diesem Jahr wieder unsere Uniformbörse bei Wolfgang Behle's Jeans- und Wandermoden in Anspruch nehmen. Neben der Tauschbörse können auch alle wichtigen Utensilien (Handschuhe, Krawatten, Hemden, usw.) bei Wolfgang erworben werden. (mh)

Behle's Jeans- und Wandermoden

Briloner Str. 36, 34508 Willingen (Upland)

Tel.: 05631 968301

Hofstaat holt Dorfmeistertitel

Die Hofstaatsherren der Schützengesellschaft hatte bei der vierten Willinger-Team-Dorfmeisterschaft die Nase vorn. Insgesamt waren bei der Veranstaltung, die von dem Sportschützenverein Willingen e.V. organisiert wurde, acht Teams am Start.

 

Der Hofstaat vom amtierenden Schützenkönig Jürgen Hensel, stellt bei den Dorfmeisterschaften insgesamt 2 Mannschaften. Eine Herren und eine Damen Hofstaatsmannschaft bestehend aus je 3 Personen.

 

Zum siegreichen Hofstaats-Team, das insgesamt 264 Ringe erzielte, gehörten Jürgen Hensel (91 Ringe), Heiner Göbel (87 Ringe) und Wilhelm Saure (86 Ringe). Der Angelsportverein Willingen, die im Vorjahr siegten, kamen auf Platz zwei mit 253 Ringen (Hans Daut, Friedrich Engelbracht und Steffen Pohling), die zweite Mannschaft des Ski-Club Willingen (Berit Puk, Christine Hensel und Inga Schneider) wurde Dritter.

 

Nicht anders zu erwarten, setzte sich unser König Jürgen Hensel (91 Ringe) auch in der Einzelwertung der Herren durch. 2. Friedrich Engelbracht (90 Ringe), 3. Carsten Schneider (89 Ringe).

 

Bei den Damen war Berit Puk (89 Ringe) die noch kurzfristig aus Paderborn eingeflogen wurde nicht zu schlagen. 2. Gudrun Schlüter (83 Ringe), 3. Königin Christine Hensel (80 Ringe).

 

Mit 82 Ringen gewinnt Leonie Litzenbauer bei den Jugendlichen. 2. Jan Lohschmiedt (81 Ringe), 3. Sven Lohschmidt (80 Ringe). (mh)

 

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Informieren Sie sich auf unserer Internetpräsenz über die Schützengesellschaft Willingen e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützengesellschaft Willingen e. V.