Schützenfest 2020 abgesagt 

Liebe Mitglieder und Freunde der Schützengesellschaft Willingen,

mit großem Bedauern müssen wir euch mitteilen, daß wir unser Schützenfest in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie absagen und erst 2021 wieder feiern werden.

Nachdem wir zuvor schon unsere Jahreshauptversammlung und das Kinderschützenfest aufgrund der aktuellen Lage absagen mussten, war es nun auch zwingend erforderlich, das diesjährige Schützenfest abzusagen.

In Absprache mit unserem Königspaar Werner und Martina Wilke, das durch diese Entscheidung eine zweijährige Amtszeit erlebt, dem Festwirt Willi Funken, der Schützenblaskapelle Willingen und dem Musikverein Rösenbeck als Festkapellen, den Kapellen des Festzugs sowie allen Schaustellern haben wir diese Entscheidung getroffen.

Die Bundesregierung hat am 15. April Großveranstaltungen bis Ende August verboten, in der Erklärung wurden Schützenfeste, unabhängig ihrer Größe, explizit genannt.

Die hessische Landesregierung hat dieses Verbot konkretisiert und am 07.05.2020 beschlossen, dass Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen als solche Großveranstaltungen zu bewerten sind.

Wir als verantwortlicher Vorstand, denken aber auch immer an die Sicherheit aller Beteiligten. Und die ist in diesem Jahr leider durch die Corona-Krise nicht gewährleistet. Wir Schützen sind uns unserer Verantwortung bewusst und wollen mit der Absage unseren Beitrag zum solidarischen Miteinander sowie zur generellen Eindämmung der Pandemie leisten.

Im Normalfall haben alle viel Freude und Spaß am geselligen Treiben bei bester Unterhaltung und vielen gemeinsamen tollen Stunden auf unserem unvergesslichen Schützenfest. Trotz einer Erlaubnis, unter Auflagen Schützenfeste zu feiern, wäre es für die Teilnehmer kein richtiges Fest geworden. Denn dazu gehört es natürlich auch, ausgelassen feiern zu dürfen und den Alltag für einige Tage zu vergessen. Dies ist in der derzeitigen Corona-Krise nicht vorstellbar.

In einer Zeit, in der viele Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion schwer erkranken oder gar sterben, andere arbeitslos werden oder um ihren Arbeitsplatz bangen, kann unser Schützenfest nicht in der bewährten und beliebten Weise durchgeführt werden.

Unter diesen Voraussetzungen wären es kein schönes Heimatfest. Eine Verschiebung des Schützenfest kommt nach übereinstimmender Meinung, sowohl aus terminlicher, wie auch aus organisatorischer Sicht für uns nicht in Betracht.

Wir bedauern diese Entscheidung sehr, sehen aber in Anbetracht der aktuellen Lage keine andere Möglichkeit und bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis. Umso schöner und stimmungsvoller wird dann unser nächstes Schützenfest im Sommer 2021.

Wir wünschen allen Schützenbrüdern und -schwestern, unseren Freunden, Bürgern und ihren Familien in dieser für uns alle schweren Zeit alles erdenklich Gute. Gemeinsam werden wir die Krise überwinden und danach als Vereine und Dorfgemeinschaft das gesellschaftliche Leben in Willingen wiederbeleben.

Bleibt bitte gesund und zuversichtlich !

 

Der Vorstand

 

Kinder- und Jugendschützenfest abgesagt

Liebe Mitglieder und Freunde der Schützengesellschaft Willingen,

 

leider müssen wir unser diesjähriges Kinder- und Jugendschützenfest, das am 6. Juni stattfinden sollte, absagen.

 

Aufgrund der aktuellen Situation um die Corona-Pandemie ist es unmöglich, ein unbeschwertes Fest für unsere Jüngsten gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern durchzuführen.

 

Die hygienischen Vorgaben und die Abstandsregeln wären nicht einzuhalten und somit könnte niemand den strengen Auflagen gerecht werden.

 

Wir denken, diese Entscheidung in eurem Sinne getroffen zu haben und hoffen auf euer Verständnis.

 

 

Der Vorstand

Werner Wilke ist neuer Schützenkönig in Willingen

Freude nach langem Schießen: Werner Wilke (Mitte, mit Königin Martina) ist neuer Schützenkönig.

Zu den vielen Gratulanten zählten (von links) die Ritter Espen Richter, Mario Rummel und Thomas Hensel sowie Vorgänger Frank Wilke. © Wilhelm Figge

Die Schützengesellschaft Willingen hat einen neuen Regenten:

 

Bäckermeister Werner Wilke ist nach langem Wettkampf Schützenkönig 

 

Als letzter klinkte er sich ins Schießen um die Königswürde ein – und damit wurde es erst richtig ernst: Werner Wilke ist der neue Schützenkönig in Willingen. Am Ende des zweieinhalbstündigen Schießens setzte er den entscheidenden Schuss – lauter Jubel brandete auf, eine lange Schlange von Gratulanten bildete sich am Besucherzentrum.

Der 64-jährige Bäckermeister zeigte sich dabei überglücklich, auch wenn er sich erst spät entschlossen hatte, mitzumischen. Königin Martina war auch voller Vorfreude auf das Regentenjahr. Dabei spielt noch ein Familienmitglied eine große Rolle: Enkel Henry hat einen Monat zuvor den Titel des Kinderkönigs errungen.

Nach zwei Tagen des Feierns hatte das Königsschießen rasant begonnen: Nach nicht einmal zehn Minuten entriss Thomas Hensel den Reichsapfel aus den Klauen des hoch über dem Schießstand hängenden Adlers. Der Bereich füllte sich, Jungschützen, Veteranen und frühere Königsanwärter wollten das Zepter abschießen – Espen Richter schnappte sich stattdessen die Krone. Mit dem 137 Schuss sicherte sich Sportschützen-Chef Mario Rummel das Zepter und machte die Riege der Ritter komplett.

Als dann die Jagd auf den Vogel eröffnet wurde, legte zunächst eine große Reihe junger Schützen an. Doch als sich gegen den 40. Schuss auf die Stange erste Erschütterungen und Splitter bemerkbar machten, fielen die Schüsse immer langsamer. Die Laune im Saal war derweil ganz oben, zur schwungvollen Spiel des Musikvereins Rösenbeck wurde gesungen und auf die Bänke geklettert.

Moderator Jens Kramer sprach potenzielle Kandidaten an, der scheidende Regent Frank Wilke berichtete, welch schöne Erfahrung mit alten und neuen Freunden die Regentschaft mit seiner Königin Simone gewesen sei. Jan-Christian von der Heide und Sven Topp legten im Wechsel auf den Vogel an, doch der hielt sich hoch oben in seinem Kasten – eben bis Werner Wilke dazustieß und den Adler zum Schwanken und mit dem insgesamt 258. Schuss zu Fall brachte.

Für das Königspaar Werner und Martina beginnt damit die einjährige Regentschaft. Auf das Willinger Heimatfest folgt in diesem Jahr das Bömighäuser Jubiläumsfest zum 100-jährigen Bestehen des Schützenvereins, dass von Freitag bis Montag gefeiert wird.

Christian Vogel neuer Jungschützenkönig

Den Titel des Jungschützenkönigs sicherte sich bereits an Sonntag Christian Vogel.

„Bis kurz zuvor hatte ich das nicht geplant“, sagt der 22-Jährige, der in Gießen Bauingenieurwesen studiert, doch seine Freunde hätten ihn für die Idee begeistert. Nach dem vorletzten Schuss ging er noch davon aus, dass der Adler hält – beim letzten sah er ihn dann durchs Visier fallen. Den Apfel schoß sein Vorgänger Florian Wilke ab, die Krone Felix Pöttner und das Zepter sein jüngerer Bruder Lars Vogel.

 

Kinder- und Jugendschützenfest 2019

Henry Wilke ist neuer Kinderkönig,

Lea Grüger neue Jugendkönigin

 

Im Willinger Kurgarten fand am Wochenende das alljährliche Kinder- und Jugendschützenfest statt.

Bei gutem Wetter und vielen Zuschauern sicherten sich zunächst bei den Kindern Moritz Kahrig, Lena Klein und Tessa Witzel die Insignien. Neuer Kinderkönig wurde Henry Wilke.

Bei den Jugendlichen schossen Jonas Bäringhausen, Marc Bärenfänger und Nico Göbel die Insignien ab, bevor sich dann Lea Grüger in einem spannenden Wettkampf den Vogel sicherte.

Frank Wilke neuer Schützenkönig 

 

Frank Wilke ist der neue Regent der Willinger Schützengesellschaft

 

 

Er hat den Titel gewollt, und er hat‘s tatsächlich geschafft : Der Vorsitzende der Willinger Schützengesellschaft, Frank Wilke, holte beim Schießen am Montag Mittag den hölzernen Adler von der Stange. Damit ist er für ein Jahr der König.

 

„Wie geil ist das denn“, ruft der 48 Jahre alte Schreiner und strahlt, während seine Schützenbrüder auf ihn zustürmen, um ihn zu feiern. Er bekommt ein Liter-Glas Bier in die Hand gedrückt, aber er kommt nicht zum Trinken, die Gratulanten nehmen ihn voll in Anspruch. Einige sind überrascht, denn so schnell steht der neue König in Willingen selten fest.

Schützenfrühstück zum Auftakt

Am Morgen waren die Schützen angetreten, um ihren König Wilhelm Saure ein letztes Mal abzuholen. Nach dem traditionellen Schützenfrühstück beginnt um 11 Uhr hinter dem Besucherzentrum das Schießen um die Königswürde. Mit zwei Kleinkaliber-Gewehren legen die Aspiranten auf den in 35 Metern Entfernung auf einer Stange thronenden Holzvogel an. 

Die Aufsicht führt Schießleiter Mario Rummel mit seinem Team. Wie er registriert, jagen die Mitglieder 213 Kugeln in Richtung Adler, doch nur 45 Mal treffen sie.

Ritter ermittelt

Mit dem 61. Schuss trennt Jan-Christian von der Heide den Apfel ab und wird somit der erste Ritter. Mit dem 120. Schuss von André Turba fällt das Zepter. Und die Krone sichert sich mit dem 168. Schuss Tizian Viernich.

Damit geht es um die Königswürde, zwei Kandidaten wollen den Titel unbedingt erringen: Olaf Wilke und Frank Wilke. Der Vorsitzende hat ein Wette mit seinem Sohn Florian laufen – der Junior ist Sonntag Jugendschützenkönig geworden, die beiden haben vereinbart: Wenn der Sohn vorlegt, will auch der Vater den Königstitel.

Der "goldene Schuss"

Und Frank Wilke schafft es: Um 13.12 Uhr legte er an zum 213. Schuss, und ohne viel Federlesens fliegt der Holzvogel auf den Boden. Zum ersten Mal in der stolzen 146 Jahre währenden Geschichte der Schützengesellschaft tragen damit zwei Familienmitglieder gleichzeitig einen Königstitel. Für die Wilkes ist es bereits der dritte: Der Schwager des neuen Königs trug 1992/93 die Kette des Willinger Regenten.

 Unter den Gratulanten ist auch Bürgermeister Thomas Trachte. Wilkes Frau Simone erscheint, auch die 45-jährige Krankenpflegerin schüttelt zahlreiche Hände und wird umarmt. Die beiden Kinder Florian und Melina werden ebenso freudig begrüßt.

Bei der Proklamation im Besucherzentrum übergibt der alte König Wilhelm Saure die Kette mit den Kleinoden an seinen Nachfolger.

Am Abend präsentiert sich das neue Regentenpaar beim Königsball der Schützenschar. Wieder spielt der Musikverein aus Antfeld auf, der bereits den ganzen Tag über die Gäste im Besucherzentrum unterhalten hat. Die Regentschaft der Wilkes beginnt festlich.

Wilhelm Saure neuer Schützenkönig !

Wilhelm Saure hat sich in einem spannendem Königsschießen die Willinger Regentschaft gesichert - und das Kunststück vollbracht, gleichzeitig König und Präsident zu sein.

 

Schuss um Schuss duellierten sich Wilhelm Saure und Olaf Wilke um die Königswürde in Willingen. Immer wieder jubelten ihre Schützenbrüder, wenn der Vogel erzittert, immer wieder hielt er Stand.

 

Nach einer kurzen Schießpause gegen 15.20 Uhr vergeht nur ein Augenblick, dann fällt er zu Boden – getroffen von Wilhelm Saure. 

 

Nach einem sportlichen Wettkampf tritt der 50-jährige die Nachfolge von Björn Wäscher an und regiert ein Jahr lang die Willinger Schützen. 

 

Ihm zur Seite steht als Königin seine Lebensgefährtin Nadine Ising.

 

Der Versicherungskaufmann Saure ist als einer der drei Präsidenten des Ski-Clubs Willingen bekannt.

 

Und in seiner Familie ist er nicht die einzige Majestät: Tochter Lilli Saure amtiert seit drei Wochen als Willinger Kinderkönigin. Ihre Schwester Paula füllte dieses Amt vor zwei Jahren aus. Und Wilhelm Saures Vater war von 2001 bis 2002 Schützenkönig.

Heiner Göbel ist Schützenkaiser !

Viele Kandidaten waren beim Kaiserschießen auf die Nachfolge Friedrich "Ascho" Wilkes aus.

 

Am Ende setzte Heiner Göbel den entscheidenden Treffer und hielt den Vogel in die Höhe. Viele Kandidaten seien „heiß“ darauf gewesen, so die Reaktion des Vorstands um Christoph Bangert und Frank Wilke, überrascht zeigten sie sich dennoch nicht, schließlich ist Heinrich Göbel ehemaliger Biathlet. König war er im Schützenjahr 2015/16.

 

Den scheidenden Kaiser „Frieder“ Wilke würdigten der Vorstand und die Schützen:

 

"In fünf Jahren hat er 60 bis 80 Veranstaltungen besucht, weil er sichtlich gerne Kaiser war.

 

Dabei habe er nicht sich selbst präsentiert, sondern allen ganz klar gezeigt, wessen Kaiser er gewesen sei:       Willingens !"

Bildergalerie Kinder- und Jugendschützenfest 2017

Lilli Saure und Johannes Keudel erringen die Königswürde

Die Schützengesellschaft Willingen hat bei Kaiserwetter im Kurgarten zwei neue Regenten ermittelt. Lilli Saure sicherte sich die Königswürde bei den Kindern bis 12 Jahre und Johannes Keudel schoss den Adler bei den Jugendlichen von der Stange. Insgesamt traten 28 Kinder im Alter von 4 bis 11 Jahre an und schossen mit Pfeilen auf Klappscheiben die in einem großen Königsadler eingebaut waren. Den Wettstreit bei den Kindern eröffnete der noch amtierende Kinderkönig Jannis Rummel Der erste Ritter war der achtjährige Phil Gross, er sicherte sich mit dem 55. Schuss den Reichsapfel. Danach ging es ganz schnell, nur drei Schuss später freute sich der zehnjährige Ole Grüger über das Zepter. Lea Grötecke komplettiert die drei Ritter bei den Kindern. Mit Schuss Nummer 80 schoss die elfjährige die Krone ab. Nach einer kurzen Pause, die durch die Jugendblasorchester der Schützenblaskapelle Willingen musikalisch gestaltet wurde, begann die Jagd nach der Königswürde.  Nach 159 Schuss stand Lilli Saure als neue Kinderkönigin der Schützengesellschaft Willingen fest. Die zehnjährige traf die letzte Klappscheibe blitzsauber und tritt die Nachfolge von Jannis Rummel an. Alle anwesenden Kinder die Interesse hatten wurden mit einem T-Shirt der Schützengesellschaft Willingen e.V. ausgestattet, welches auch gerne beim Schützenfest vom 01. – 03. Juli getragen werden darf.

                Bei den Jugendlichen wird wie bei den Schützen auf einen hölzernen Vogel geschossen der an einer Stange aufgesetzt ist. Allerdings wird hier mit einem Luftgewehr und nicht mit einem Kleinkalibergewehr geschossen. 10 Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren fanden sich am Schießstand ein um einen Nachfolger für den amtierenden Jugendkönig Marc Bärenfänger. Die erste Ritterwürde sicherte sich Lea Grüger mit 45 Schuss. Nun folgte ein zähes Ringen um das Zepter, es sollte 119 Schuss dauern bis Jonas Bäringhausen als zweiter Ritter feststand. Das Gegenteil passierte im Anschluss. Es dauerte nur ganze zwei Schuss bis die Krone bei Melina Wilke fiel und somit die Runde der Ritter ergänzt. Jetzt war die Hatz auf die Königswürde eröffnet. Da die Schützen, die schon einmal die Königswürde inne hatten nicht ein zweites Mal antreten durften blieben sechs Schützen übrig. Nach 66 Schuss, mit dem insgesamt 222., war es Johannes Keudel der sich die Würde des Jugendkönigs sichern konnte und nun ein Jahr die Schützengesellschaft Willingen e.V. vertritt.

                Das Kinder- und Jugendschützenfest war sehr gut besucht. Wofür wir uns bei allen Gästen und ganz besonders den Kindern und Jugendlichen bedanken möchten. Ein großes Dankeschön geht auch an die Schützenblaskapelle und die Musikalische Früherziehung die den musikalischen Rahmen dieses Festes gestaltete. Bedanken möchten wir uns auch bei allen Helfern die dafür gesorgt haben, das alles reibungslos geklappt hat.

 

Kinder- und Jugendschützenfest UND nächster Ausmarsch !

Am Samstag (10.06.2017) findet unser diesjähriges Kinder- und Jugendschützenfest im Kurgarten statt.

 

Der Beginn der Veranstaltung ist für 15:00 Uhr zunächst mit dem Kinderschießen geplant, bei dem der/die Nachfolger/in des Kinderkönigs Jannis Rummel ermittelt werden soll.

Um ca. 17:00 Uhr soll dann um die Nachfolge des Jugendschützenkönigs Marc Bärenfänger gewetteifert werden.

 

Traditionell ein sehr schönes und familiäres Fest, bei dem Jung und Alt zusammenkommen und die Schießkünste der Kinder und Jugendlichen bewundert.

Ganz besonders hinweisen möchten wir an dieser Stelle auf die musikalische Ausgestaltung des Festes durch unsere Schützenblaskapelle.

Wir dürfen auf den Auftritt der Gruppe der musikalischen Früherziehung gespannt sein. Ebenso freuen wir uns auf die Darbietung des Jugendblasorchesters und natürlich unserer Schützenblaskapelle (unter Leitung des neuen Dirigenten Jens Vogel) !

 

Für Speis und Trank wird natürlich wieder bestens gesorgt, wobei die Bewirtung auch in diesem Jahr traditionell durch den Hofstaat um unser Königspaar Björn und Andrea durchgeführt wird.

 

_________________________________________________________________________________________________________

 

Am Mittwoch, dem 14.06.2017, geht es zum Schützenfest nach Nehden.

 

Treffen ist um 19:30 Uhr bei König Björn in der "Alten Kirchstrasse".

 

Die Abfahrt ist für 20:00 Uhr, die Rückfahrt für 0:30 Uhr geplant.

 

 

Der letzte Ausmarsch für unser tolles Königspaar Björn und Andrea steht vor der Tür. Aber es wird auch der letzte Ausmarsch für unseren amtierenden Schützenkaiser Frieder "Ascho" Wilke sein.

Am kommenden Mittwoch den 14.06.2017 besuchen wir unsere Schützenbrüder und –schwestern in Nehden.

Da es auch der letzte Ausmarsch vor unserem eigenen großen Fest ist, sollten wir hier nochmal alles geben und mit einer starken Truppe vertreten sein.

Unser scheidendes Königspaar sowie unser scheidender Kaiser würden sich freuen, mit dir/euch ein paar tolle und gesellige Stunden in Nehden zu verbringen.

 

http://www.nehden.de/schuetzenbruderschaft/veranstaltungen-termine/2017-06-14-Schuetzenfest.php

 

Neue Termine !

Nachdem wir nun bereits erfolgreich am Jubiläumsschützenfest in Brilon teilgenommen haben, steht nun bereits der nächste Termin an !

 

 

Wir fahren am :                          04.06.2017 (Pfingstsonntag) zum Schützenfest nach STORMBRUCH

                                                                               (http://www.stormbruch.de/index.php/schuetzenverein.html)

 

um dort beim Festzug mitzumarschieren, im Anschluß ein paar gesellige Stunden zu verbringen und natürlich unsere Kameradschaft zu pflegen.

 

Treffpunkt ist bei König Björn in der "Alten Kirchstraße".

 

Abfahrt ist voraussichtlich um 12:00 Uhr.

 

Bitte entnehmt die aktuelle Abfahrtszeit der örtlichen Presse !

 

Wir würden uns freuen, wenn zahlreiche Mitglieder diesem Aufruf folgen würden !!!

Schneechaos an der Mühlenkopfschanze, Wir helfen!!!

Liebe Schützenbrüder und Schützenschwestern,

 

der Ski-Club braucht unsere Hilfe bei der Bewältigung der Schneemassen an der Mühlenkopfschanze. Am Mittwoch und am Donnerstag ist ein Arbeitseinsatz an der Schanze geplant, los geht es um 16:00 Uhr. Bitte bringt Schneeschaufeln oder Schneehexen mit. Unser Schützenbruder Jörg Virnich versorgt die Helfer mit Getränken und Speisen. Da sich die örtlichen Vereine gegenseitig unterstützen sollten wir an den Arbeitseinsätzen zahlreich teilnehmen. Für Eure Hilfe bedanken wir uns schon jetzt.

Björn Wäscher siegt im Königsschießen

Unter dem Song der Festsaison:“ Wir wollen Schützenfest feiern, jedes Jahr drei Tage lang, Schützenfest feiern…“, feierten die Willinger Schützen ihr Fest. Nach dem traditionellen Wecken am Montagmorgen mit Ehrungen, Speiß und Trank trafen die Schützen des ersten und zweiten Zuges im Besucherzentrum ein. Zu den Klängen des Waldecker Liedes wurde der Königsvogel auf der Stange aufgesetzt. Um 12:00 Uhr wurde dann das Königsschießen durch die Schüsse der Ehrengäste, allen voran der noch amtierende König Heiner Göbel, eröffnet. Zu Beginn wurde auf den Reichsapfel geschossen. Diesen konnte  sich Offizier Frank Wilke Hammerjans mit dem 60. Schuss sichern. Auf das Zepter zielten die Schützen genauer und Thomas Hensel benötigte nur 25. Schuss um sich die Ritterwürde zu sichern. Jetzt ging es Schlag auf Schlag, Andre Turba brauchte nur zwei Schuss um die Stange der Krone so zuteilen um sie zu Fall zu bringe. Nun begann der Wettstreit um Nachfolge von Heiner Göbel als Willinger Schützenkönig. Schnell fanden sich zwei Schützen am Schießstand ein, zum einen Jörg Stremme zum anderen Björn Wäscher. Nach 50 Minuten und 150 Schuss neigte sich der Vogel nach links und man dachte, das Schießen könnte enden, aber falsch gedacht. Beide Anwärter zündeten nochmals 83 Patronen ehe der Adler zu Boden viel. Als Strahlender Sieger reckte Björn Wäscher den Adler gen Himmel und freute sich über die errungene Königswürde. Er steht zusammen mit Andrea Römpke nun ein Jahr als Schützenkönig der Schützengesellschaft Willingen vor. Schon am diesem Wochenende steht für unser neues Königspaar der erste Ausmarsch zum Schützenfest nach Bömighausen statt.    

Kevin Kruk (Bäckes Kevin) ist neuer Jungschützenkönig in Willingen

2 Stunden dauerte der Wettstreit um die Nachfolge des scheidenden Jungschützenkönigs Jan-Christian von der Heide, der ein Jahr lang die Jungschützen regierte. Eröffnet wurde das Schießen mit dem Ringen um die Ritterwürden. Nach nur 15 Schuss sicherte sich Felix Pöttner mit ruhiger Hand den Reichsapfel.  25 Minuten später jubelte Florian Wilke über eine Ritterwürde. Mit dem 60. Schuss schoss er dem Adler das Zepter aus der Kralle. Zum Schluss wurde auf die Krone gezielt. Tizian Virnich hatte das treffsicherste Auge und schoss mit dem insgesamt 71. Schuss die Krone ab. Nun war das Feuer auf den Vogel eröffnet. 11 Schützen waren noch im Rennen um die Königswürde. Diesmal zeigte sich der Adler sehr störrisch. Nach ca. 80 Schuss neigte sich der Adler nach rechts. Viele jubelten verfrüht denn der Vogel blieb im Kasten. Es dauerte weitere 50 Schuss ehe der Vogel endgültig zu Boden viel und Kevin Kruk der jubelnde Sieger war. Im Anschluss überreichte der scheidende Jungschützenkönig Jan-Christian von der Heide die Königskette an Bäckes Kevin und die Feier ging los.

SCHÜTZENFEST WILLINGEN 2016 

Marc Bärenfänger und Jannis Rummel neue Regenten

Marc Bärenfänger bei den Jugendlichen und Jannis Rummel bei den Kindern sind die neuen Regenten in der Schützengesellschaft. Mit dem Wettstreit um die Königswürde der Kinder bis 12 Jahre begann das Kinder- und Jugendschützenfest im Kurgarten bei sonnigem Wetter. 19 Kinder im Alter von 3 bis 11 Jahre wollten die Nachfolge von Paula Saure antreten. Mit einer Kinderarmbrust wurde auf einen Vogel mit Klappscheiben geschossen, an den Klappscheiben sind Schnüre befestigt an denen der Vogel und die Insignien hägen.  In einem langen Wettstreit sicherte sich Melina Wilke mit dem 92. Schuss den Apfel. Dann ging es Schlag auf Schlag, nur 8 Schuss später holte sich Jannis Kesper mit dem 100. Schuss das Zepter. Mit dem nächsten Schuss holte Lotta Reinbothe die Krone vom Vogel. Weitere 52 Schuss später jubelte der 5-jährige Jannis Rummel über die errungene Königswürde.

Bei den Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren wird mit einem Luftgewehr auf einen hölzernen Vogel geschossen, wie bei den Großen. Nach knapp drei Stunden stand fest, das Marc Bärenfänger der Regent bei den Jugendlichen ist und die Nachfolge von Max Bäringhausen antritt. Aber von vorne. Die erste Insignie ging an Linn Schneider. Der Apfel erwies sich als zäher Bursche und brauchte 142 Schuss ehe er zu Boden viel. Mit dem insgesamt 224 Schuss sicherte sich Johannes Keudel das Zepter. 67 Schuss später freute sich Moritz Ulbricht über die Krone. Von nun an wurde auf die Stange geschossen auf die der Vogel aufgesetzt war. Mit den rechten Blick und einer ruhigen Hand setzte Marc Bärenfänger den 355 Schuss an die entscheidende Stelle und der Vogel fiel. Marc setzte sich gegen 17 Konkurrenten durch.

Neben den beiden Königsschießen, wurde ein buntes Rahmenprogramm geboten. Los ging es mit der musikalischen Früherziehung unter Leitung von Gabi Althoff. Im Anschluss übernahm der Nachwuchs der Schützenblaskapelle ehe sich die erfahren Musiker ans Werk machten. Wie schon im letzten Jahr war auch das Tigerentenrodeo wieder im Einsatz. Zahlreiche Jungs und Mädchen haben versucht die Tigerente zu zähmen. Direkt daneben konnte eine Hüpfburg erobert werden. Ein großes Dankeschön gilt unserem Hofstaat der sich um das leibliche Wohl der zahlreichen Eltern, Großeltern und Gäste kümmerte.

Bilder zum Kinder- und Jugendschießen 2016

Einladung zum Stangenfest in Nehden

Zu unserem ersten Ausmarsch der Saison am 25.05.2016 lade ich dich recht herzlich ein. Mit unserem Schützenkönigspaar Heiner und Bettina Göbel besuchen wir unsere Freunde aus Nehden. Treffen ist um 19:15 Uhr bei König Heiner zuhause in der Briloner Strasse 50. Die Abfahrt ist um 19:30 Uhr. Die Rückfahrt findet um 0:00 Uhr statt. Wir freuen uns dich an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Jahreshauptversammlung 2016

Heute findet um 19:30 Uhr die Jahreshauptversammlung statt. Der Ort ist diesmal in Göbels Tagungszentrum, ehemalige Post. Die Sitzung ist in Raum Nero.<< Neues Textfeld

Volkstrauertag

Hallo Kameraden,

wir treffen uns am Sonntag den 15.11.2015 um 9:45 Uhr vor der evangelischen Kirche. Dort nehmen wir gemeinsam am Gottesdienst teil. Anschließend fahren wir zum Ehrenmal um dort einen Kranz zum Gedenken nieder zulegen. Die Anzugsordnung ist: Uniform mit Hut und schwarzer Krawatte.

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Mario Rummel

Heiner Göbel neuer Schützenkönig

Der frühere Biathlet Heiner Göbel hat das Schießen nicht verlernt: Der 48-Jährige ist neuer Schützenkönig im Weltcup-Ort. Gemeinsam mit seiner Frau Bettina übernahm er die Regentschaft von Jürgen und Christine Hensel.

 

Die vielen Schaulustigen erlebten gestern einen spannenden Wettkampf um die Königswürde. Der 2. Kassierer der Schützengesellschaft, Olaf Wilke, wurde mit dem 26. Schuss erster Ritter (Reichsapfel), während 1. Kassierer Thorsten Lohmar sich mit dem 97. Schuss das Zepter sicherte und somit zweiter Ritter wurde. Über die Krone, die beim 119. Schuss fiel, freute sich Carsten Stede, ein aktiver Sportschütze.

Weitere 126 Schuss waren notwendig, bis der hölzerne Adler von der Stange kippte. Um die Königswürde wetteiferten in diesem Jahr vier Kandidaten: Dirk Bäringhausen, Markus Kesper, Wilhelm Saure und Heiner Göbel, der schließlich den entscheidenden Treffer landete. Der Willinger, der Inhaber eines Textilpflegeunternehmens in Usseln ist, setzte sich übrigens im April auch bei der Fuchsjagd des Ski-Clubs erfolgreich gegen die Konkurrenz durch.

 

Quelle: Waldeckische Landeszeitung / 07.07.2015 / Ulrike Schiefner

 

 

Jan-Christian Von der Heide neuer Jungschützenkönig

Jan-Christian Von der Heide ist neuer Jungschützenkönig. Großer Andrang herrschte am Gewehr beim Jungschützenschießen auf dem Willinger Schützenfest 2015. Zahlreiche junge Männer zwischen 18 und 25 Jahren wollten eine Ritter- oder die Königswürde erringen. Kevin Kruk wurde nach 44 Schuss neuer Zepterritter, weitere 22 Schuss benötige Christoph Behle um den Apfel abzuschießen und zuletzt sicherte sich Florian Wilke mit 45 Schuss die Krone.


Im Anschluss schossen alle weitern Jungschützen sehr zielsicher auf den Vogel. Am Ende gelang es Jan-Christian Von der Heide den Vogel von der Stange zu schießen. Somit ist der Bäckermeister vom Cafe Müller (www.cafe-mueller-willingen.de) neuer Jungschützenkönig in Willingen.

Grußwort zum Schützenfest

Liebe Schützenbrüder, liebe Willinger, verehrte Gäste,

 

wie schnell doch zwölf Monate vergehen, wenn die Verpflichtungen Freude bereiten. Wir haben das zurückliegende Jahr sehr genossen und bedanken uns bei allen, die uns dabei unterstützt haben, insbesondere bei unserem Hofstaat, unseren beiden Söhnen mit ihren Ehefrauen und den vielen Mitstreitern der Schützengesellschaft.

 

Das Highlight unserer Zeit als amtierendes Königspaar soll das Willinger Schützenfest werden. Dazu möchten wir alle Gäste im Weltcuport und rund um das Besucherzentrum ganz herzlich willkommen heißen. Wir fiebern dem Heimatfest der Willinger Schützen entgegen, zu dem wir viele befreundete Schützenvereine mit ihren Königspaaren begrüßen dürfen.

 

Tradition bedeutet, die Vergangenheit zu kennen, die Gegenwart zu leben und die Zukunft zu gestalten. In diesem Sinne freuen wir uns sehr auf ein tolles Schützenfest 2015 mit vielen besonderen und unvergesslichen Momenten.

 

Euer Königspaar

Christine & Jürgen Hensel

Saure und Bäringhausen neue Könige

 

Am Samstag, den 6. Juni fand bei herrlichem Sonnenschein das Kinder- und Jugendschützenfest statt. Die zahlreichen Besucher konnten bei beiden Schießen einen spannenden Wettkampf verfolgen.

Bei den Kindern bis 12 Jahren waren 16 Jungen und Mädchen am Start. Es setzte sich am Ende Paula Saure (Kellermann) mit 136 Schuss gegen die Konkurrenz durch und wurde neue Kinderkönigin. Ritter wurden Janne Puk (Apfel), Melanie Wilke (Zepter) und Jonas Bäringhausen (Krone).

12 Jugendliche brauchten trotz super Schießleistungen, 372 Schuss bis der neue König Max Bäringhausen endlich ermittelt wurde. Ritter wurden Max Benthin (Apfel) und Moritz Wilke (Zepter).

Uniformbörse

Wem seine Uniform zu klein, zu groß, zu weit, zu schmal, zu eng ist. Oder einfach die Uniform aus unerklärlichen Gründen seit letztem Jahr eingelaufen ist, kann auch in diesem Jahr wieder unsere Uniformbörse bei Wolfgang Behle's Jeans- und Wandermoden in Anspruch nehmen. Neben der Tauschbörse können auch alle wichtigen Utensilien (Handschuhe, Krawatten, Hemden, usw.) bei Wolfgang erworben werden. (mh)

Behle's Jeans- und Wandermoden

Briloner Str. 36, 34508 Willingen (Upland)

Tel.: 05631 968301

Hofstaat holt Dorfmeistertitel

Die Hofstaatsherren der Schützengesellschaft hatte bei der vierten Willinger-Team-Dorfmeisterschaft die Nase vorn. Insgesamt waren bei der Veranstaltung, die von dem Sportschützenverein Willingen e.V. organisiert wurde, acht Teams am Start.

 

Der Hofstaat vom amtierenden Schützenkönig Jürgen Hensel, stellt bei den Dorfmeisterschaften insgesamt 2 Mannschaften. Eine Herren und eine Damen Hofstaatsmannschaft bestehend aus je 3 Personen.

 

Zum siegreichen Hofstaats-Team, das insgesamt 264 Ringe erzielte, gehörten Jürgen Hensel (91 Ringe), Heiner Göbel (87 Ringe) und Wilhelm Saure (86 Ringe). Der Angelsportverein Willingen, die im Vorjahr siegten, kamen auf Platz zwei mit 253 Ringen (Hans Daut, Friedrich Engelbracht und Steffen Pohling), die zweite Mannschaft des Ski-Club Willingen (Berit Puk, Christine Hensel und Inga Schneider) wurde Dritter.

 

Nicht anders zu erwarten, setzte sich unser König Jürgen Hensel (91 Ringe) auch in der Einzelwertung der Herren durch. 2. Friedrich Engelbracht (90 Ringe), 3. Carsten Schneider (89 Ringe).

 

Bei den Damen war Berit Puk (89 Ringe) die noch kurzfristig aus Paderborn eingeflogen wurde nicht zu schlagen. 2. Gudrun Schlüter (83 Ringe), 3. Königin Christine Hensel (80 Ringe).

 

Mit 82 Ringen gewinnt Leonie Litzenbauer bei den Jugendlichen. 2. Jan Lohschmiedt (81 Ringe), 3. Sven Lohschmidt (80 Ringe). (mh)

 

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Informieren Sie sich auf unserer Internetpräsenz über die Schützengesellschaft Willingen e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützengesellschaft Willingen e. V.